Robert Menasse liest aus preisgekrönten „Die Hauptstadt“

16 maart 2018 19:00 — 22:00
schrijver
Datum: 16 maart 2018 19:00 — 22:00 Evenement Persagenda Lezing

Robert Menasse liest aus seinem preisgekrönten Roman  „Die Hauptstadt“, Deutscher Buchpreis 2017

Robert Menasse spricht mit Ewout van der Knaap über seinen Roman.

NB: Deze boeklezing is in het Duits. De Nederlandse vertaling 'De Hoofdstad' wordt ook gepresenteerd.

In Brüssel laufen die Fäden zusammen – und ein Schwein durch die Straßen.

In seinem neuen Roman spannt Robert Menasse einen weiten Bogen zwischen den Zeiten, den Nationen, dem Unausweichlichen und der Ironie des Schicksals, zwischen kleinlicher Bürokratie und großen Gefühlen. Und was macht Brüssel? Es sucht einen Namen – für das Schwein, das durch die Straßen läuft.

Fenia Xenopoulou, Beamtin in der Generaldirektion Kultur der Europäischen Kommission, steht vor einer schwierigen Aufgabe. Sie soll das Image der Kommission aufpolieren. Aber wie? Sie beauftragt den Referenten Martin Susman, eine Idee zu entwickeln. Die Idee nimmt Gestalt an – die Gestalt eines Gespensts aus der Geschichte, das für Unruhe in den EU-Institutionen sorgt. … Auch Kommissar Brunfaut steht vor einer schwierigen Aufgabe. Er muss aus politischen Gründen einen Mordfall auf sich beruhen lassen; ≫zu den Akten legen≪ wäre zu viel gesagt, denn die sind unauffindbar. Und Alois Erhart, Emeritus der Volkswirtschaft, soll in einem Think-Tank der Kommission vor den Denkbeauftragten aller Länder Worte sprechen, die seine letzten sein könnten.

Menasses Buch, ein ironischer Gesellschaftsroman mit Krimielementen, spielt in Brüssel und setzt sich mit der EU-Bürokratie auseinander.

Robert Menasse studierte Germanistik, Philosophie und Politikwissenschaften. Als freier Schriftsteller publizierte er eine Anzahl Romane, die ins Niederländische, Englische und Französische übersetzt wurden. Der 63-jährige Österreicher gilt als leidenschaftlicher Anhänger eines supranationalen Europas. Mit der europäischen Idee hat er sich schon mehrmals in Büchern und Essays beschäftigt. Für seinen neuen Roman hat Menasse auch in Brüssel recherchiert.

Ewout van der Knaap ist Dozent für Germanistik an der Universität Utrecht.

Vorgestellt wird auch die niederländische Übersetzung des Romans von Paul Beers, die bei Uitgeverij Arbeiderspers erscheint.

Freier Eintritt, aber nur mit Anmeldung unter daria.bouwman@bmeia.gv.at Stichwort Menasse

Deze pagina delen: